Contact Report 579

From Future Of Mankind
Jump to: navigation, search
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial and unauthorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.


Contents


Introduction

Semjase-Bericht Band 29 Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 13

  • Contact Reports Volume / Issue: 13 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 13)
    [Contact No. 542 – 596 from 7.7.2012 to 11.9.2014] Source

  • Contact Reports Band / Block: 29 (Semjase-Bericht Band 29)
    [Contact No. 579 to 594] Source

  • Page number(s): 318-321
  • Date/time of contact: Thursday, January 16, 2014
  • Translator(s): Lawrence Driscoll
  • Date of original translation: January 17, 2016
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person: Ptaah


Synopsis

Explanations regarding the term "spirit", it's etymology, what it is, where it is located and what is it's purpose.

This is excerpt of the contact. It is an unauthorised and unofficial translation and may contain errors.

Contact Report 579 Translation

English German
Billy: You have said in your last visit, that Aikarina had a request of a question and whether I will answer this for her, if you presented it to me. As I said to you, I am ready to do it, if she has given the question to you, that I should answer. Billy: Du hast bei deinem letzten Besuch gesagt, dass Aikarina die Bitte einer Frage habe und ob ich diese ihr beantworten werde, wenn du sie mir vorträgst. Wie ich dir sagte, bin ich dazu bereit, wenn sie dir die Frage genannt hat, die ich ihr beantworten soll.
Ptaah: 91. Yes, and she really expects absolutely, that her question is not to be answered by me or by our spiritual leaders, but she wants an answer and explanation, which you give for her. Ptaah: 91. Ja, und sie erwartet unbedingt, dass ihr die Frage nicht durch mich oder durch unsere Geistführer beantwortet wird, sondern sie will eine Antwort und Erklärung, die du für sie gibst.
Billy: This you have already mentioned in your last visit. However what is then the question, which she does not want to ask you and also not your spiritual leaders? Billy: Das hast du schon bei deinem letzten Besuch erwähnt. Doch was ist denn die Frage, die sie nicht dir und auch nicht euren Geistführern vorbringen will?
Ptaah: 92. For me it is understandable, why Aikarina wants to direct the question to you. Ptaah: 92. Für mich ist es verständlich, dass Aikarina die Frage an dich richten will.
93. Very well then, she wants to know, what then the spirit actually is. 93. Gut denn, sie will wissen, was denn der Geist wirklich sei.
Billy: She actually means the spirit, thus not the consciousness? Billy: Sie meint wirklich den Geist, also nicht das Bewusstsein?
Ptaah: 94. Her question concerns the spirit, whereby on the one hand she wants to know, what is to understand about this term and on the other hand where it originates from and what in word sense it means. Ptaah: 94. Ihre Frage betrifft den Geist, wobei sie einerseits wissen will, was unter diesem Begriff zu verstehen ist und anderseits woher er stammt und was er im Wortsinn bedeutet.
95. Indeed, we teach this and could also explain it, however it is now only wished for your answer and explanation. 95. Wir lehren dies zwar und könnten es auch erklären, aber es wird nun einmal deine Antwort und Erklärung gewünscht.
96. On the other hand I think, that you can certainly answer the question better than I, because actually the term ‘spirit’ traces back to Nokodemion and you can use his storage banks. 96. Anderseits denke ich, dass du die Frage wohl besser beantworten kannst als ich, weil ja der Begriff ‹Geist› auf Nokodemion zurückführt und du seine Speicherbänke nutzen kannst.
Billy: I have basically no problem with that, however it is now already the second time today that you left, something to me to explain. Now, so be it then, but is somewhat difficult, to formulate the correct words such that the whole thing is also unquestionably understandable, consequently I must explain everything somewhat in detail. And additionally I must say, that such a question months ago also in another way was brought to me, although however I found no opportunity until now, to answer it extensively. This I want however now to do and hope, that for Aikarina and also for the other person my answer will be satisfactory. Billy: Damit habe ich grundsätzlich kein Problem, aber es ist heute nun schon das zweite Mal, dass du es mir überlässt, etwas zu erklären. Nun, so sei es denn, doch ist es etwas schwierig, die richtigen Worte so zu formulieren, dass da Ganze auch fraglos verständlich ist, folglich ich alles etwas ausführlich erklären muss. Und daze muss ich sagen, dass eine solche Frage vor Monaten auch anderweitig an mich herangetragen wurde, wobei ich jedoch bisher keine Gelegenheit fand, sie weiträumig zu beantworten. Das will ich nun aber tun und hoffe, dass für Aikarina und auch für die andere Person meine Antwort zufriedenstellend sein wird.
Now, first of all I want to explain the term ‘spirit’(‘Geist’) respectively which is origin term (‘Gheist’), which actually traces back to Nokodemion and is to be found in the storage banks, although in this also the meaning ‘awaken’ can be found. If here, for example, of creative spirit energy is to be spoken, then this means ‘creative revival energy’. From this is to understand that the Creation or rather the Creation energy is a factor of awakening, respectively of creating, and I mean through the power, vibrations and impulses her/its own energy. Only in this sense is to understand the term spirit. Nun, als erstes will ich den Begriff ‹Geist› resp. dessen Urbegriff ‹Ghiest› erklären, der tatsächlich auf Nokodemion zurückführt und in den Speicherbänken zu finden ist, wobei in diesen auch die Bedeutung ‹Erwecken› gefunden werden kann. Wenn daher z.B. von schöpferischer Geistenergie die Rede ist, dann bedeutet dies ‹schöpferische Erweckungs-Energie›. Daraus ist zu verstehen, dass die Schöpfung resp. der Schöpfungsgeist ein Faktor des Erweckens resp. des Kreierens ist, und zwar durch die Kraft, Schwingungen und Impulse ihrer/seiner eigenen Energie. Allein in diesem Sinn ist der Begriff Geist zu verstehen.
A giving in the storage banks explains, that the term is recorded from time immemorial staying constant up into the ancient ‘German’ language, out of which indeed finally the German language originated. When then the language stem ‘German’ was pushed into the background, the term “Gheist’ underwent various changes, whereby ultimately the term was shaped to the word ‘Geist’ (spirit). With the entire change process was, then also the sense of the term lost and was explained with ‘shiver’, ‘frighten’ and ‘arouse’, etc., then ultimately in the new time to come to be mixed with the religious and sectarian idea of a God-spirit, which also had found admittance in Greek with (‘pneuma’ = spirit) and in Latin with (‘spiritus’ = spirit) etc. The spirit was, for example, also associated with a soul with a beyond expectation and includes up to the present time also often spiritual acceptance regarding a not being bound in the physical body, however also with an influencing pure or absolute, transpersonal or even transcendental intelligence, which was created by a God or similar in nature to him, if not just to be identical with him. In the Christian world of ideas in comparison is even a ‘holy ghost’ to be understood as a person, in a symbolic way as doves or as eyes representing ‘spirit Gods’. Eine Zugabe in den Speicherbänken erklärt, dass der Begriff seit alters her gleichbleibend bis in die alte Sprache ‹German› überliefert ist, aus der ja letztendlich die deutsche Sprache entstand. Als dann der Sprachstamm ‹German› in den Hintergrund gedrängt wurde, erfuhr der Urbegriff ‹Ghiest› verschiedene Veränderungen, wobei letztendlich der Begriff zum Wort ‹Geist› geformt wurde. Beim ganzen Veränderungsprozess ging dabei auch der Begriffssinn verloren und wurde mit ‹schaudern›, ‹erschrecken› und ‹erregen› usw. erklärt, um dann letztlich in der neueren Zeit mit religiösen und sektiererischen Vorstellungen eines Gott-Geistes vermischt zu werden, was auch im Griechischen mit ‹pneuma› und im Lateinischen mit ‹spiritus› usw. Einlass gefunden hat. Der Geist wurde z.B. auch mit einer Seele bis hin zu Jenseitserwartungen verknüpft und umfasst bis in die heutige Zeit auch oft spirituelle Annahmen in bezug auf eine nicht an den leiblichen Körper gebundene, jedoch auf ihn einwirkende reine oder absolute, transpersonale oder gar transzendente Geistigkeit, die von einem Gott geschaffen oder ihm gleich oder wesensgleich, wenn nicht gar mit ihm identisch sei. In der christlichen Vorstellungswelt dagegen wird sogar ein ‹Heiliger Geist› als Person verstanden, in symbolischer Weise als Taube oder als Auge dargestellter ‹Geist Gottes›.
The term spirit in general has also found other admittance in the language use of humans of Earth, whereby very strange effects were caused by it. So, for example, since time immemorial and up into the present time the consciousness of humans is understood as spirit, consequently this is spoken to by him, if he uses the term spirit, like for example in a prayer. This actually can be accepted and allowed, because indeed in this case always of one’s own consciousness must be spoken, in order to animate it to valuable activity. However it is incorrect, if then the term spirit is connected with a deity and with a God delusion faith, because namely in this case is foolishly attempted to enter into association with some imaginary and non-existence. Der Begriff Geist allgemein hat auch anderweitig Einlass in den Sprachgebrauch des Menschen der Erde gefunden, wobei damit sehr seltsame Blüten getrieben werden. So wird z.B. seit alters her und bis in die heutige Zeit das Bewusstsein des Menschen als Geist verstanden, folglich dieses von ihm angesprochen wird, wenn er den Begriff Geist benutzt, wie z.B. bei einem Gebet. Das kann an und für sich so akzeptiert und gelassen werden, weil ja in jedem Fall immer das eigene Bewusstsein angesprochen werden muss, um es zu wertvoller Aktivität zu animieren. Falsch ist es jedoch, wenn dabei der Begriff Geist mit einer Gottheit und mit einem Gotteswahnglauben verbunden ist, weil nämlich in diesem Fall dümmlich versucht wird, mit etwas Imaginärem und Nichtexistentem in Verbindung zu treten.
Further the human of Earth also uses the term spirit in an incorrect way for his power of thought and for his mind as well as also in ways like: his spirit has become confused; his spirit is disturbed; he is spiritually sick; a great spirit; he is no great spirit; a human with awakening, active or slow spirit; he has spirit; a spiritual book, etc. Further with spirit is also described the entirety of thoughts and ideas; as well as also, that in the spirit an event is experienced once again or is seen by the spirit beforehand. Also an attitude or belief is connected with the spirit. In expressions of life and the spirit or of a time is incorrectly used also, though the spirit purely has nothing to do with all of these things and factors, because instead in every case only and alone is the consciousness responsible. Further totally incorrect forms turn up in the sayings regarding spirits from fermented fruits and berries etc., like Earth berry spirits etc. Also regarding humans in view of certain qualities and abilities, on the effect, which they exert, is the term incorrectly used; as well as also ‘she is the good spirit of the house’; you are a restless spirit’; a ministering spirit etc. Weiter nutzt der Mensch der Erde in falscher Weise den Begriff Geist auch für seine Denkkraft und für seine Verstand, wie auch in Weisen wie: Sein Geist hat sich verwirrt; sein Geist ist gestört; er ist geisteskrank; grosse Geister; er ist kein grosser Geist; ein Mensch mit wachem, regem oder langsamem Geist; er hat Geist; ein geistreiches Buch usw. Weiter wird damit auch die Gesamtheit der Gedanken und Vorstellungen bezeichnet; wie auch, dass im Geist ein Ereignis noch einmal erlebt oder im Geist vor sich gesehen wird. Auch eine Einstellung oder Gesinnung wird mit dem Geist in Zusammenhang gebracht. Auch die Lebensäusserungen und der Geist der oder einer Zeit usw. wird fälschlich verwendet, obwohl der Geist mit all diesen Dingen und Faktoren rein nichts zu tun hat, weil dafür in jedem Fall einzig und allein das Bewusstsein zuständig ist. Weitere völlig falsche Formen finden sich auch mit den Reden in bezug auf Branntwein aus vergorenen Früchten und Beeren usw., wie Erdbeergeist usw. Auch in bezug auf Menschen im Hinblick auf bestimmte Eigenschaften und Fähigkeiten, auf die Wirkung, die sie ausüben, wird fälschlich der Begriff Geist verwendet; wie auch ‹sie ist der gute Geist des Hauses›; ‹du bist ein unruhiger Geist›; ein dienstbarer Geist usw.
Ultimately is the term spirit incorrectly also still used for allegedly returning deceased as well as form-like appearances from the dead. Many places and in the beliefs of peoples are also creatures of nature in human forms described as Earth spirit or air spirit, as well as however also alleged supernatural creatures, ghosts, and demons, and, as already mentioned, the Holy Spirit; the spirit of darkness with the devilish spirit. Further there is with the belief in spirits; in an evil or good spirit, as well as also with the speaking way ‘are you all good learning spirits?’ As spirit or spirit-associated etc., in incorrect ways also things, matters and conditions, etc. are described, which have nothing to do with it, like; consciousness power, belovedness, blessedness, comprehension, character, imagination, wealth of ideas, sensory perception, insight, experience, cognition abilities, expert, ability, feeling, learnedness, cleverness, greatness of mind, mental ability, mental strength, disposition, genius, brilliance, guardian, convictions, humor, wealth of ideas, individuality, inner being, inner life, inner world, inwardness, instinct, intelligence, clearness, eminent authority, creativity, zest for life, light, natural wit, nature, disposition, phenomenon, personality, productivity, psyche, talent, perspicacity, acuteness, astuteness, quickness of repartee, Creator mind, Creator-like, creative personality, soul, specialist, competence, judgement power, predisposition, vision, delusion, wisdom, vision, long sightedness, creature, wit, essence type, etc. Letztendlich wird der Begriff Geist fälschlich auch noch verwendet für (angeblick) wiederkehrende Verstorbene sowie für gestaltmässige Erscheinungsbilder von Toten. Mancherorts und im Volksglauben werden auch Naturwesen in Menschengestalt als Erdgeist oder Luftgeist bezeichnet, wie aber auch angebliche überirdische Wesen, Gespenster und Dämonen, und, wie bereits erwähnt, der Heilige Geist; der Geist der Finsternis mit dem teuflischen Geist. Weiter geht es auch mit dem Glauben an Geister; an einen bösen oder guten Geist, wie auch mit der Redeweise ‹Bist du von allen guten Geistern verlassen?›. Als Geist oder geistbedingt usw. werden fälschlicherweise auch Dinge, Sachen und Zustände usw. bezeichnet, die damit nicht das Geringste zu tun haben, wie: Auffassungsgabe, Auserwähltheit, Begnadung, Begriffsvermögen, Charakter, Einbildung, Einfallsreichtum, Empfindung, Einsicht, Erfahrung, Erkenntnisvermögen, Fachmann, Fähigkeit, Gefühl, Gelehrtheit, Gescheitheit, Geistesgrösse, Geisteskraft, Geistesstärke, Gemüt, Genialität, Genie, Genius, Gesinnung, Humor, Ideenreichtum, Individualität, Inneres, Innenleben, Innenwelt, Innerlichkeit, Instinkt, Intelligenz, Klugheit, Koryphäe, Kreativität, Lebensfreuden, Leuchte, Mutterwitz, Natur, Naturell, Phänomen, Persönlichkeit, Produktivität, Psyche, Talent, Scharfblick, Scharfsinn, Schlauheit, Schlagfertigkeit, Schöpfergeist, Schöpfertum, schöpferische, Persönlichkeit, Seele, Spezialist, Urteilsfähigkeit, Urteilskraft, Veranlagung, Vision, Wahn, Weisheit, Weitblick, Weitsichtigkeit, Wesen, Witz, Wesensart usw.
Many humans of Earth think, that the spirit may be the brain, while others assume, that some other part or a function of the body, like for example the consciousness, may be to name as spirit. This is however fundamentally false, because the brain is of purely, bodylike-material nature, and the consciousness is anchored in this. The brain itself is something that can be seen with the eyes, when it is uncovered, like it however also can be observed by outside apparatuses or measured with electromagnetic probes in its activity. Therefore it can be photographed, analyzed and operated on. This, whereas the consciousness is not traceable in this way, because it constitutes a fine material function of the brain and possibly can only be measured electronically in its ability. In contrast to the brain the spirit is not material, but finest material nature and accordingly thus still a great deal finer material than the fine material consciousness, which exercises a part function in the brain. And as the spirit is of finest material nature, it can neither by some apparatus nor device, nor with the eyes be observed, seen nor somehow registered. Thus it can also neither photographed over even through bodily inner or outer circumstances, nor by thoughts, feelings, sickness, accident, drugs, poison or medicines etc. be attacked, damaged or through an operation be treated. The brain is therefore not the spirit, but this is simply only a part of the body, and within this there is nothing, which can be identified as spirit, except the sprit itself, which is established as tiniest piece of Creation spirit in the roof of the midbrain (= paired node = superior colliculus). So the entire body and the brain of humans as well as the spirit are two fundamentally different natures, which both coarse material as well as also their finest material kind are of a fundamentally different nature. And if the consciousness is considered, this is a function of the brain, so this can through thoughts, for example, be extremely devoted and active and spring from one object to another, while the body remains completely relaxed and motionless. The spirit itself then is in no way affected, because it is not identical with the consciousness, but it is that creative energy factor which enlivens the consciousness, where by it the body and all of its functions are powered as well. This expresses clearly and unambiguously, that the consciousness, the body and the brain absolutely are not of the same nature as the spirit. Manche Menschen der Erde denken, dass der Geist das Gehirn sei, während andere annehmen, dass irgendein anderer Teil oder eine Funktion des Körpers, wie z.B. das Bewusstsein, als Geist zu benennen sei. Das ist jedoch grundfalsch, denn das Gehirn ist rein körperlich-materieller Natur, und in diesem ist das Bewusstsein verankert. Das Gehirn selbst ist etwas, das mit den Augen gesehen werden kann, wenn es freigelegt wird, wie es aber auch von assen apparaturell betrachtet oder mit elektromagnetischen Sonden in seiner Tätigkeit gemessen werden kann. Also kann es photographiert, analysiert und operiert werden. Dies, während das Bewusstsein in dieser Weise nicht eruierbar ist, weil es eine feinstoffliche Funktion des Gehirns darstellt und unter Umständen nur elektronisch in seiner Tätigkeit gemessen werden kann. Gegensätzlich zum Gehirn ist der Geist nicht materieller, sondern feinststofflicher Natur und demgemäss also noch sehr viel feinstofflicher als das feinstoffliche Bewusstsein, das eine Teilfunktion im Gehirn ausübt. Und de der Geist feinststofflicher Natur ist, kann er weder durch irgendwelche Apparaturen noch Geräte, noch mit den Augen beobachtet, gesehen noch sonstwie registriert werden. Also kann er auch weder photographiert oder gar durch körperlich innere oder äussere Umstände, noch durch Gedanken, Gefühle, Krankheit, Unfall, Drogen, Gifte oder Medikamente usw. angegriffen, geschädigt oder durch eine Operation behandelt werden. Das Gehirn ist also nicht der Geist, sondern dieses ist einfach nur ein Teil des Körpers, und innerhalb dieses gibt es nichts, was als Geist identifiziert werden kann, ausser dem Geist selbst, der als winzigstes Teilstück Schöpfungsgeist im Dach des Mittelhirns (= paariger Knotenpunkt = Colliculus superior) angesiedelt ist. So sind der gesamte Körper und das Gehirn des Menschen sowie der Geist zwei grundverschiedene Wesenheiten, die sowohl in ihrer grobstofflichen wie auch in ihrer feinststofflichen Art grundverschiedener Natur sind. Und wird das Bewusstsein betrachtet, das eine Funktion des Gehirns ist, so kann dieses durch Gedanken z.B. äusserst beschäftigt und reghaft sein und von einem Objekt zum anderen springen, während der Körper völlig entspannt und regungslos bleibt. Der Geist selbst ist dabei in keiner Art und Weise betroffen, denn er ist nicht identisch mit dem Bewusstsein, sondern er ist jener schöpferische Energiefaktor, der das Bewusstsein belebt, wodurch auch der Körper und alle seine Funktionen angetrieben werden. Dies sagt klar und deutlich aus, dass das Bewusstsein, der Körper und das Gehirn absolut nicht von gleicher Natur sind wie der Geist.
In the Nokodemion storage banks I have learned a word regarding the difference between the spirit and the human, which vividly presents, that the spirit of the human is a tiny part of Creation energy in the human. So this can with the human for example in a way be compared to, as the human body is similar to a guest house, in which the spirit stays as guest, where it also feeds itself and makes payment for this. If the guest house however is demolished or somehow destroyed, then the spirit, which indeed is guest, leaves the place of destruction. For humans is to be realized that this means, that the spirit in him as guest lives and learns (receives food and lodging) and at the same time it enlivens (pays for food and lodging) to the entire body; and when the human dies, then the spirit escapes immediately from the body and goes over into its beyond area, in order then with the next, new personality in the next life again in it, to become bound and to be a new guest in a new human body. In den Speicherbänken von Nokodemion habe ich in bezug auf den Unterschied zwischen dem Geist und den Menschen ein Wort gelernt, das anschaulich darstellt, dass der Geist des Menschen ein winziges Teilstück des Schöpfungsgeistes im Menschen ist. So kann dieser mit dem Menschen z.B. in der Weise verglichen werden, indem der menschliche Körper mit einem Gasthaus verglichen wird, in dem der Geist als Gas verweilt, daselbst er sich auch ernährt und dafür ein Entgelt leistet. Wird das Gasthaus jedoch abgerissen oder sonstwie zerstört, dann verlässt der Geist, der ja Gas ist, die Stätte der Zerstörung. Auf den Menschen umgesetzt bedeutet das, dass der Geist in ihm als Gast wohnt und lernt (Kost und Logis bezieht) und zugleich den gesamten Körper belebt (Kost und Logis bezahlt); und wenn der Mensch stirbt, dann entweicht der Geist umgehend dem Körper und geht in seinen Jenseitsbereich über, um dann bei der nächsten, neuen Persönlichkeit im nächsten Leben wieder an sie gebunden zu werden und ein neuerlicher Gast im neuen menschlichen Körper zu sein.
The spirit is therefore not the brain, as it is also not some other part of the human body. It must be understood as a formless continuum in the roof of the midbrain (= paired node = superior colliculus) of the human. And because the spirit is of formless or non-material nature, it can also not feel or grieve, be sick or be hindered or harmed by any material object or through intelligence of the human. It is therefore very important to understand, that there are no unpeaceful or peaceful spirit conditions, because such conditions are reserved alone for the human consciousness. Solely can unpeaceful or peaceful or sickness conditions only appear in the consciousness, which can disturb or lift up the inner peace, because only the consciousness is able to create through thoughts and feelings, rage, envy and desiring disadvantage, blindness or valuable, peaceful conditions, because the spirit itself behalves in every way absolutely neutrally and does not interfere in consciousness interests. The human alone is therefore in every relation responsible for the well-being and sorrow of his consciousness, consequently he himself always is responsible for all of his strivings and thought-feeling-psychic-like suffering, not however his spirit, as well as also not other humans, bad community, material or social conditions, etc. Truthfully originates all of this suffering through blind and pathological as well as incorrect consciousness conditions, though the thoughts and feelings play a very important role. Der Geist ist also nicht das Gehirn, wie er auch nicht irgendein anderer Teil des menschlichen Körpers ist. Er muss als ein formloses Kontinuum im Dach des Mittelhirns (= paariger Knotenpunkt = Colliculus superior) des Menschen verstanden werden. Und weil der Geist von Natur aus formlos oder immateriell ist, kann er auch nicht ertastet oder gehärmt, nicht krank und auch nicht durch irgendwelche materielle Objekte oder durch Eingriffe des Menschen behindert oder geschädigt werden. Es ist also sehr wichtig zu verstehen, dass es keine unfriedliche oder friedvolle Geisteszustände gibt, denn solche Zustände sind allein dem menschlichen Bewusstsein vorbehalten. Einzig können unfriedliche oder friedvolle oder krankhafte Zustände nur im Bewusstsein in Erscheinung treten, die den inneren Frieden stören oder hochheben können, denn einzig das Bewusstsein ist durch die Gedanken und Gefühle fähig, Wut, Neid und begehrende Anhaftung, Verblendungen oder wertvolle, friedvolle Zustände zu schaffen, denn der Geist selbst verhält sich in jeder Art und Weise absolut neutral und mischt sich nicht in Bewusstseinsbelange ein. Der Mensch allein ist also in jeder Beziehung zuständig für das Wohl und Wehe seines Bewusstseins, folglich er für all seine Regungen und gedanken-gefühls-psychemässigen Leiden stets selbst verantwortlich ist, nicht jedoch sein Geist, wie auch nicht andere Menschen oder schlechte gesellschaftliche, materielle oder soziale Umstände usw. Wahrheitlich entstehen alle diesartigen Leiden durch verblendete und krankhafte sowie falsche Bewusstseinszustände, wobei die Gedanken und Gefühle eine sehr massgebende Rolle spielen.
The most important point with the understanding of the consciousness is, that liberation from the mentioned suffering is not outside of itself, but can only be found in it itself as well as the thoughts and feelings. A continual liberation can therefore not be found through the spirit, but by only through the purification of the consciousness as well as the thoughts and feelings. If henceforth the human wants to be free of the consciousness-thought-feelings-psychic-like suffering as well as problems and sorrows, and if he wants to find continuing peace, freedom and harmony and an everlasting inner happiness, then he must deepen his knowledge and understanding of the consciousness. Der wichtigste Punkt beim Verstehen des Bewusstseins ist, dass die Befreiung von den genannten Leiden nicht ausserhalb desselben, sondern nur ihn ihm selbst sowie in den Gedanken und Gefühlen gefunden werden kann. Eine beständige Befreiung kann also nicht durch den Geist, sondern nur durch die Reinigung des Bewusstseins sowie der Gedanken und Gefühle gefunden werden. Wenn daher der Mensch frei von den bewusstseins-gedanken-gefühls-psychemässigen Leiden sowie von Problemen und Sorgen sein will, und wenn er anhaltenden Frieden, Freiheit und Harmonie und ein immerwährendes inneres Glücklichsein finden will, dann muss er sein Wissen und Verständnis des Bewusstseins vertiefen.
In conclusion is still the following to say, which I have already previously written and here add as partial repetition of the explanation: the human spirit to locate and track down – at least at the present time – is impossible for the human, because neither among the necessary apparatuses nor similar means he has at his disposal, can he track down spirit energy and to measure this. The human spirit, respectively the spirit-form cannot be seen by humans, because the pure creative spirit energy cannot be detected by human eyes as well as also not sensed. There are also still no apparatuses or analyzing devices, etc., also not of the ranges of ultraviolet or infrared, through which it would be possible, to see the sprit respectively, the spirit-form, because spiritual energy is as invisible as pure air. Zum Schluss sei noch folgendes gesagt, das ich bereits niedergeschrieben habe und hier als teilweise Wiederholung des Erklärten anfüge: Den menschlichen Geist zu lokalisieren under aufzuspüren - zumindest zur gegenwärtigen Zeit - ist für den Menschen unmöglich, weil er weder über die notwendigen Apparaturen noch über sonstige Mittel verfügt, um die Geistenergie aufspüren und diese messen zu können. Der menschliche Geist resp. die Geistform kann vom Menschen nicht gesehen werden, denn die reine schöpferische Geistenergie kann vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen wie auch nicht gespürt werden. Auch gibt es noch keine Apparaturen oder Analysegeräte usw., ach nicht auf dem Gebiet des Ultraviolett oder Infrarot, durch die es möglich wäre, den Geist resp. die Geistform oder die schöpferische Geistenergie überhaupt sichtbar oder messbar zu machen. Es ist auch keinem speziellen Bewusstseinszustand des Menschen möglich, den Geist resp. die Geistform zu sehen, denn die geistige Energie ist so unsichtbar wie die reine Luft.
The spirit, respectively the spirit-form of the human is of a purely creative-energetic nature and has nothing to do with the consciousness, as well as also not with brain flows which can be detected and measured. Incorrectly since time immemorial the consciousness has been described as spirit of the human, although the spirit however is totally of another nature than the consciousness. The spirit or rather, the spirit-form of the human is purely creative, while the consciousness is a factor of the human and responsible, that thoughts can be created from out of it, whereby also complete rational logic emerges from it, such as understanding and reasoning as well. The spirit, respectively the spirit-form, on the other hand is only creative-nature-like pre-determined energy, which enlivens the human body. Der Geist resp. die Geistform des Menschen ist rein schöpferisch-energetischer Natur und hat nichts mit dem Bewusstsein zu tun, wie auch nicht mit den Gehirnströmen, die wahrgenommen und gemessen werden können. Irrtümlich wird seit alters her das Bewusstsein als ‹Geist› des Menschen bezeichnet, wobei der Geist jedoch völlig anderer Natur als das Bewusstsein ist. Der Geist resp. die Geistform des Menschen ist rein schöpferisch, während das Bewusstsein ein Faktor des Menschen und dafür zuständig ist, dass daraus Gedanken geschaffen werden können, wobei auch die ganze Ratio daraus hervorgeht, so also auch Verstand und Vernunft. Der Geist resp. die Geistform hingegen ist einzig die schöpferisch-naturmässig vorgegebene Energie, die den menschlichen Körper belebt.
When the spirit leaves the human body, then it escapes into its beyond plane, which exists in the same space as the present-reality of the planet, though the so-called beyond plane is in another dimension in comparison to the real material reality space, and I mean in finest spiritual-energetic nature. Regarding the planet, the beyond plane therefore is arranged around it, like this plane however also is further existing universe wide, however in contrast to the material reality plane in a finest material, to which the human as material life-form in no way has access and consequently nothing can be seen and nothing detected. Therefore is it in this plane impossible for human to see or somehow detect, the material body escaping spirit, respectively spirit-form. Wenn der Geist den menschlichen Körper verlässt, dann entweicht er in seine Jenseitsebene, die im selben Raum existiert wie die Gegenwarts-Wirklichkeit des Planeten, wobei die sogenannte Jenseitsebene gegensätzlich zum realen materiellen Wirklichkeitsraum anders dimensioniert ist, und zwar in feinststofflich-geistenergetischer Natur. In bezug auf den Planeten ist die Jenseitsebene also um diesen herum angeordnet, wie diese Ebene weiter aber auch universumweit gegeben ist, jedoch gegenüber der materiellen Wirklichkeitsebene in einer feinststofflichen, zu der der Mensch als materielle Lebensform in keiner Weise Zugang hat und folglich auch nichts sehen und nichts wahrnehmen kann. Also ist es in dieser Ebene für den Menschen unmöglich, den dem materiellen Körper entwichenen Geist resp. die Geistform zu sehen oder sonstwie wahrzunehmen.
That the beyond area of the planet in a differently dimensioned form than the real material reality space is not only arranged for it, but also in the entire universe, this has its reason. So emerges from the spirit teachings, that if a planet is destroyed or simply made incapable of life, that the on there existing spirit-forms and the other lying fallow spirit energies then are not destroyed, but that these ‘emigrate’, in order to ‘travel’ for so long through space, until a new planet is found, on which human life exists. On this planet the spirit-forms ‘settle’ then again, mix themselves with the already there existing ones and so go forward again, respectively, further into a cycle of reincarnation, respectively rebirth. Dass der Jenseitsbereich des Planeten in adersdimensionierter Form also der reale materielle Wirklichkeitsraum nicht nur in diesem angeordnet ist, sondern auch im gesamten Universum, das hat seine Begründung. So geht aus der Geisteslehre hervor, dass wenn ein Planet zerstört oder einfach lebensunfähig wird, dass dann die darauf existierenden Geistformen und die sonstigen brachliegenden Geistenergien nicht vernichtet werden, sondern dass diese ‹abwandern›, um so lange durch den Weltenraum zu ‹ziehen›, bis ein neuer Planet gefunden wird, auf dem menschliches Leben existiert. Auf diesem Planeten ‹siedeln› sich die Geistformen dann wieder an, vermischen sich mit bereits dort existierenden und gelangen so wieder resp. weiter in einen Zyklus der Reinkarnation resp. der Wiedergeburt. Das, lieber Freund, ist meine Erklärung, und wie ich schon zu Beginn sagte, ist sie etwas ausführlich ausgefallen.
That, dear friend is my explanation, and like I already said at the beginning, it has turned out to be somewhat detailed. Das, liebe Freund, ist meine Erklärung, und wie ich schon zu Beginn sagte, ist sie etwas ausführlich ausgefallen.
Ptaah: 97. This proves then, that you were able to explain the whole thing a great deal better, than this would be the case from my side. Ptaah: 97. Du beweist damit, dass du das Ganze sehr viel besser zu erklären vermochtest, als dies meinerseits der Fall gewesen wäre.
98. It is really astonishing, how clear your explanations are, which are even able to be understood by people,who are not familiar with the spirit teachings. 98. Es ist wirklich erstaunlich, wie klar deine Erklärungen sind, die selbst von Personen verstanden werden können, die mit der Geisteslehre nicht vertraut sind.
Billy: Thank you, but a certain thoroughness is simply necessary. Billy: Danke, aber eine gewisse Ausführlichkeit muss einfach sein.
Ptaah: 99. I think this as well. Ptaah: 99. Das denke ich auch.
100. However now it is at the time for me, that I leave again, if you have no more questions? 100. Doch nun ist es für mich an der Zeit, dass ich wieder gehe, wenn du keine Fragen mehr hast?
Billy: I do not. Then live well and goodbye until we meet again. Billy: Habe ich night. Dann leb wohl und auf Wiedersehn.
Ptaah: 101. That will yet again be soon. Ptaah: 101. Das wird schon bald wieder sein.
102. Live well, Eduard, my friend. 102. Leb wohl, Eduard, mein Freund.


Source

  • E-mail from Larry

blog comments powered by Disqus