Contact Report 800

From Future Of Mankind
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.
N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Date and time of contact: Monday, 25th April 2022, 23:33 hrs
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Saturday, 30th April 2022
  • Corrections and improvements made: Joseph Darmanin
  • Contact person(s): Bermunda
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 800 Translation

Hide EnglishHide German
English Translation
Original Swiss-German
Eight Hundredth Contact Achthundertster Kontakt
Monday, 25th April 2022, 23:33 hrs Montag, 25. April 2022, 23.33 h

Billy:

Billy:
There you are, be welcome and greetings. Da bist du ja, sei willkommen und gegrüsst.

Bermunda:

Bermunda:
Greetings also to you, and it always makes me happy when I can see you and greet you. And there is really no danger for me, even though you have now fallen ill with the Corona plague, which will probably bring health problems for you, but which you will overcome. And that you will, I can see that, because you are working as usual. Sei auch du lieb gegrüsst, und es freut mich immer, wenn ich dich sehen und begrüssen kann. Und es besteht wirklich keine Gefahr für mich, auch wenn du jetzt von der Corona-Seuche krank geworden bist, die wohl für dich gesundheitliche Probleme mitbringen wird, die du aber bewältigen wirst. Und dass du das tust, das sehe ich, denn du arbeitest wie üblich.

Billy:

Billy:
There's also nothing else to do, because we all have to do our work anyway, even if we are not in the best of health. It's got us all with Corona unfortunately, consequently we just have to get through it now. Da bleibt auch nichts anderes übrig, denn wir alle müssen unsere Arbeit trotzdem erledigen, auch wenn es uns gesundheitlich nicht gerade prächtig ergeht. Es hat uns leider alle erwischt mit Corona, folglich wir es jetzt einfach durchstehen müssen.

Bermunda:

Bermunda:
So you did not call me for that late this afternoon, which is what you said. You mentioned something strange had come up though? Du hast mich also heute spät am Nachmittag nicht deswegen gerufen, was du ja sagtest. Du erwähntest allerdings, dass sich etwas Seltsames ergeben habe?

Billy:

Billy:
Yes, you could say that, because I did manage to overhear something that I find strange. During the months of absence of Ptaah, Enjana and Florena, you and I had spoken several times about the war in Ukraine and did not hold back that this is a crime, that other states are supplying weapons to Ukraine, probably also to Russia, which will result in countless more deaths. This, as well as dragging out the war and there is no end in sight to when it will end. A fact about which those responsible for the state do not give any thought and have no conscience, because they are all biased, which means that they do not realise and cannot see what they are doing with the arms deliveries in the first place. Ja, das kann man so sagen, denn ich konnte allerdings etwas mitbekommen, das ich seltsam finde. Du und ich hatten ja während der Abwesenheitsmonate von Ptaah, Enjana und Florena mehrfach über den Krieg in der Ukraine gesprochen und dabei nicht zurückgehalten, dass dies ein Verbrechen ist, dass andere Staaten Waffen in die Ukraine, wahrscheinlich auch anderseitig nach Russland, liefern, wodurch unzählbare Tote mehr zu beklagen sein werden. Dies, wie auch der Krieg dadurch in die Länge gezogen wird und kein Ende gesehen werden kann, wann dieser beendet werden wird. Eine Tatsache, worüber sich die Staatverantwortlichen keinerlei Gedanken und Gewissen machen, denn alle sind sie parteiisch, wodurch sie nicht erkennen und nicht sehen können, was sie überhaupt mit den Waffenlieferungen anrichten.

Bermunda:

Bermunda:
They also cannot, because they are incapable of thinking in logic, reason and rationality. This would be the prerequisite for a decision that corresponds to correctness and the corresponding action that is also correct. Since the leaders of the most diverse states of the Earth are not capable of this, also do not know true and genuine neutrality, and are also partisan and stupid, neither logic, understanding nor reason can be expected. This means that in every case the wrong thing is decided and done and damaging consequences must result. And since these leaders lack the possibility of thinking, as well as the misguided majority of the people, who act in the same way as the blatantly fallible leaders, only more and more mischief can result. There is also no effort to get to the real cause of the war, which is to be found in the Ukrainian president, who wanted to join the NATO organisation via America, but this violated verbal promises made by America and Germany in the 1990s. Russia is now demanding these through the war, after America and NATO disregarded everything shortly after the verbal promise was made, broke the promise and, with the eastward expansion of NATO, advanced further and further towards the east, so that Russia is now fighting back, which was to be expected. Das können sie auch nicht, weil sie des Denkens in Logik, Verstand und Vernunft nicht fähig sind. Dies nämlich wäre die Voraussetzung dafür, dass daraus eine der Richtigkeit entsprechende Entscheidung und das dementsprechende ebenfalls richtige Handeln hervorgehen kann. Da die Staatsführenden der verschiedensten Staaten der Erde nicht fähig sind, dazu auch keine wahre und echte Neutralität kennen und auch parteiergreifend und dumm sind, kann weder Logik, Verstand noch Vernunft erwartet werden. Das bedeutet, dass in jedem Fall das Falsche entschieden und getan wird und schadenbringende Folgen daraus entstehen müssen. Und da diesen Staatsführenden die Möglichkeit des Denkens fehlt, wie auch dem durch diese irregeleiteten Gros des Volkes, das gleichermassen handelt wie die in krasser Weise fehlbaren Staatsführenden, kann nur noch mehr und mehr Unheil entstehen. Es erfolgt dabei auch keine Bemühung, der Ursache des Krieges auf den wahren Grund zu gehen, der wahrheitlich bei dem ukrainischen Präsidenten zu finden ist, der via Amerika der NATO-Organisation beitreten wollte, was jedoch gegen in den 1990er Jahren gegebene mündliche Versprechen Amerikas und Deutschlands verstiess. Diese fordert nun Russland durch den Krieg ein, nachdem Amerika und die NATO bereits kurz nach der mündlichen Versprechensabgabe alles missachteten, das Versprechen brachen und mit der Osterweiterung der NATO immer weiter gegen Osten vorrückten, folglich nun von seiten Russlands die Gegenwehr kommt, was vorauszusehen war.
However, due to the constant war-mongering of America and the Ukrainian president, which has been joined by various stupid and biased state powers and the majority of various peoples, the whole thing has now developed in such a way, according to our observations, that everything which is now coming could have very bad consequences. This is already becoming apparent, which America's senile president is even consciously working on personally with stupid speeches and threats against Russia, thereby provoking a 4th world war with the use of nuclear weapons. The Ukrainian president is acting in the same way, whose greed for power is aiding and abetting America's dark government with regard to America's plans for world domination. And it will happen, as we know, if reason is not finally brought about, which is really urgently and quickly needed. But where there is no reason, there probably will not be any, because it would have to be possible to think, and the leaders are not capable of that, and that concerns all those who unthinkingly support Ukraine, because they are not capable of thinking, deciding and acting in logic, understanding and reason, consequently great danger threatens the world. Das Ganze hat sich nun jedoch durch die dauernde Kriegshetzerei Amerikas und des Ukraine-Präsidenten, denen sich diverse dumme und parteiische Staatsmächtige und das Gros diverser Völker anschlossen, unseren Beobachtungen gemäss derart entwickelt, dass alles nun weiter Kommende sehr böse Folgen bringen kann. Dies zeichnet sich bereits ab, woran Amerikas seniler Präsident gar persönlich mit dummen Reden und Drohungen gegen Russland bewusst arbeitet, wodurch er einen 4. Weltkrieg mit Atomwaffengebrauch provoziert. Gleicherart handelt der Ukraine-Präsident, dessen Machtgier der Dunkel-Regierung Amerikas Vorschub leistet bezüglich der Weltherrschaftspläne Amerikas. Und es wird geschehen, wie wir wissen, wenn nicht endlich Vernunft zustande kommt, was wirklich dringend und schnell erforderlich ist. Doch wo keine Vernunft ist, da wird wahrscheinlich auch keine hervorgehen, denn dazu müsste gedacht werden können, und dazu sind die Staatsführenden nicht fähig, und das betrifft alle jene, welche unbedacht die Ukraine unterstützen, weil sie des Denkens, Entscheidens und Handelns in Logik, Verstand und Vernunft nicht fähig sind, folglich grosse Gefahr für die Welt droht.

Billy:

Billy:
That is actually not what I wanted to tell you and why I called you here, because this is about something completely different. What you have mentioned, I think that is unchangeable, because if you listen to the news, it proves everything that I have known since the 1940s. The rulers of many countries are so stupid because they cannot think, cannot decide correctly and cannot act correctly that they are doing everything they can to ensure that the worst will happen. When I see and hear what is going on in the governments in Europe, it is really hopeless that everything will end well. When I hear, for example, the stupid warmongering of this foreign minister Baerbock in Germany – I will mention her name for once – as well as Ursula von der Leyen in the EU dictatorship, etc., then nothing good is in store for the world in the future, because evil is pre-programmed by these two women alone. Baerbock in Germany, and of course all her fellow crybabies of all parties involved, who are incapable of thinking, even manage to bash the Federal President Scholz until he keels over and is forced to 'agree' to the delivery of weapons to Ukraine. It cannot be… Das ist eigentlich nicht das, was ich dir sagen wollte und weswegen ich dich hergerufen habe, denn dabei geht es um etwas ganz anderes. Was du angeführt hast, das ist wohl nicht zu ändern, denn wenn man die Nachrichten hört, dann beweisen diese all das, was ich schon seit den 1940er Jahren weiss. Die Regierenden vieler Länder sind derart boh-nenstrohdumm, weil sie nicht denken, nicht richtig entscheiden und nicht richtig handeln können, dass sie alles dazu tun, dass sich das Schlimmste ergeben wird. Wenn ich sehe und höre, was in den Regierungen in Europa abgeht, dann ist wirklich Hopfen und Malz verloren, dass alles ein gutes Ende finden wird. Wenn ich z.B. die dumm-dämliche Kriegshetzerei dieser – dazu nenne ich einmal die Namen – Aussenministerin Baerbock in Deutschland höre, wie auch in der EU-Diktatur die Ursula von der Leyen usw., dann steht in Zukunft für die Welt nichts Gutes an, denn böses Unheil ist allein durch diese 2 Frauen vorprogrammiert. Die Baerbock in Deutschland, und natürlich alle ihre des Denkens unfähigen Mitheuler aller involvierten Parteien, bringen es gar fertig, den Bundespräsidenten Scholz soweit zu beharken, bis er umkippt und sich mit Waffenlieferungen an die Ukraine gezwungenermassen ‹einverstanden› erklärt. Es kann ni…

Bermunda:

Bermunda:
… the question is why such persons as these women and all those who are of the same mind are admitted to a state leadership? If everything is seen and judged correctly, then every delivery of weapons means that the suppliers of weapons are participating in the war, and consequently every state is not only complicit in the further killing of human beings – which in truth is nothing other than murder – but is also guilty of prolonging the war. Every state that supplies weapons – even to other war zones – is guilty of complicity in war, as are the companies and corporations that manufacture and sell weapons to states that use them to wage war again, murder human beings and cause destruction. … es fragt sich, warum solche Personen, wie diese Frauen und all jene, welche gleichen Sinnes sind, an eine Staatsführung zugelassen werden? Wird alles richtig gesehen und beurteilt, dann bedeutet jede Waffenlieferung, dass dadurch eine Kriegsbeteiligung der Waffenlieferer erfolgt, folglich also jeder Staat sich nicht nur mitschuldig am weiteren Töten von Menschen macht – was wahrheitlich nichts anderes als Morden ist –, sondern auch schuldig für die Verlängerung des Krieges ist. Jeder Staat, der Waffen liefert – auch in andere Kriegsgebiete –, macht sich der Kriegsmittäterschaft schuldig, wie auch die Firmen und Konzerne, die Waffen herstellen und an Staaten verkaufen, die damit wieder Krieg führen, Menschen ermorden und Zerstörungen anrichten.
All the partisan state leaders, as we can see in all states around the world, only know how to spread big words and play out their might for one side or the other, e.g. by making themselves big by supplying weapons to one of the warring parties, as they are doing now, and thus making their state and with it the majority of the population complicit in the war. This is because participation in the war automatically arises as soon as weapons are supplied to any warring party for the purpose of waging war. However, the leaders of the state, who are incapable of logical thinking, are unable to grasp and understand this, because their deficient intellect and their idle reason are not sufficient to recognise reality and its truth and to decide and act accordingly. Therefore, the facts of reality cannot be explained to these persons, no matter whether they are leaders of the state or the majority of the people, because they lack the necessary factors of logic, understanding and reason, which are fundamental for everything and anything, to such an extent that they cannot find their way out of their stupidity or their non-thinking and really begin to think. So also their understanding is not sufficient to put themselves into the truth that is brought to them. Alle die parteiischen Staatsführenden, das können wir rund um die Welt in allen Staaten feststellen, verstehen es nur, grosse Worte zu verbreiten und parteiisch ihre Macht für die eine oder die andere Seite auszuspielen, indem sie sich z.B. wie jetzt mit Waffenlieferungen an eine der Kriegsparteien grossmachen und so ihren Staat und damit das Gros der Bevölkerung mitschuldig am Krieg machen. Dies darum, weil automatisch eine Kriegsbeteiligung entsteht, sobald an irgendwelche Kriegspartei Waffen zur Kriegsführung geliefert werden. Dies jedoch vermögen die des logischen Denkens unfähigen Staatsführenden nicht zu erfassen und zu verstehen, weil ihr mangelhafter Verstand und ihre brachliegende Vernunft nicht dazu ausreichen, des Rechtens die Wirklichkeit und deren Wahrheit zu erkennen und demgemäss auch zu entscheiden und zu handeln. Daher können diesen Personen, ganz gleich ob es Staatsführende sind, oder ob es sich um das Gros des Volkes handelt, nicht die Fakten der Wirklichkeit erklärt werden, da ihnen in erforderlichem Masse die für alles und jedes grundlegenden Faktoren Logik, Verstand und Vernunft derart mangeln, dass sie aus ihrer Dummheit resp. aus ihrem Nichtdenken nicht herausfinden und wirklich zu denken beginnen können. So reicht auch ihr Verstehen nicht dazu aus, sich in die ihnen nahegebrachte Wahrheit hineinzuversetzen.

Billy:

Billy:
To what you have said, I think that those who allow and determine that such people who are elected to government belong precisely to the bulk of those who can neither assess a human being nor judge him in his thinking, decisions and actions. But there is no point in talking about it, which is why I want to tell you what happened this afternoon. We have often spoken over the last few months about the war and also about the arms supplies that are being delivered to Ukraine by partisan rulers, as a result of which human beings are being murdered, and the war is being delayed longer and longer. This afternoon it happened that a brand new car drove into the Centre's car park, turned around and parked in the front of the photo lot. Then a woman got out of the car and filmed and photographed everything behind the Centre, whereupon I telephoned Bernadette, who then stopped the woman, who spoke English, and forbade her to film. But that did not help, because the woman continued unimpressed and even tampered with the camera equipment at the pile. Unfortunately, I could not see exactly what she was doing. The man who also got out of the car was also lounging around walking, with a walking stick, which he only 'needed' when he obviously felt he was being watched, but otherwise he could walk well. So I telephoned Kunio, who obviously could not do anything with the persons either, so I mobilised Andreas. But there, too, everything obviously continued in the old style. Bernadette later told me that the woman had said that they had come from the Ukraine and were looking for the old man who had written something (?). Well, the obviously new black Mercedes, which had such dark windows that one could not see inside and Bernadette also did not see how many persons were actually in the vehicle, must have cost around 200,000 or 300,000 euro, because it really was not a cheap carrot, but a rather expensive vehicle that ordinary people in Ukraine cannot afford. It also seemed to me to be a vehicle that was armoured. The whole thing lasted about 25 minutes, then the two persons went to the vehicle and drove away, and I could see from the enlargement on the screen that it did indeed have a Ukraine registration plate, which I believe, if I was not mistaken, belonged to Kiev and also had a CD plate, which means that it was a diplomatic vehicle. Zu dem, was du gesagt hast, denke ich, dass jene, welche es zulassen und bestimmen, dass solche Leute, die in die Regierung gewählt werden, eben zum Gros jener gehören, welche weder einen Menschen einschätzen, noch ihn in seinem Denken, Entscheiden und Handeln beurteilen können. Aber darüber zu reden bringt nichts, weshalb ich dir sagen will, was sich heute nachmittag Seltsames zugetragen hat. Also, wir haben oftmals während der letzten Monate über den Krieg und auch über die Waffenlieferungen gesprochen, die durch parteiische Regierende an die Ukraine geliefert werden, wodurch erst recht Menschen ermordet werden, wie auch der Krieg länger und länger hinausgezögert wird. Nun hat sich heute nachmittag ergeben, dass ein brandneues Auto im Center auf dem Parkplatz vorgefahren ist, da gewendet und dann vorn auf dem Biotopplatz geparkt hat. Dann entstieg dem Auto eine Frau, die alles bis hinter das Center gefilmt und photographiert hat, woraufhin ich Bernadette telephonierte, die dann die Frau, die Englisch sprach, anhielt und ihr das Filmen verbot. Das aber brachte nichts, denn die Frau fuhr unbeeindruckt in ihrem Tun weiter und machte sich beim Meiler gar an der Kamera-Anlage zu schaffen. Was sie genau tat, konnte ich leider nicht sehen. Der Mann, der auch aus dem Auto stieg, lümmelte auch in der Gehend herum, und zwar mit einem Gehstock, den er aber erst ‹brauchte›, als er sich offenbar beobachtet fühlte, ansonsten er aber gut gehen konnte. Also telephonierte ich noch Kunio, der aber offenbar auch nichts bei den Personen ausrichten konnte, folglich ich dann Andreas mobilisierte. Aber auch da ging offensichtlich alles im alten Stil weiter. Dazu sagte mir dann Bernadette später, dass die Frau gesagt habe, dass sie aus der Ukraine herkamen und den alten Mann suchten, der etwas geschrieben (?) habe. Nun, der offenbar neue schwarze Mercedes, der derart dunkle Fenster hatte, dass man nicht hineinsehen konnte und Bernadette auch nicht sah, wie viele Personen sich eigentlich in dem Fahrzeug befanden, kostete sicher an die 200 000 oder 300 000 EURO, denn es war wirklich keine billige Karotze, sondern ein recht teures Gefährt, das sich in der Ukraine einfache Leute nicht leisten können. Es schien mir auch ein Fahrzeug zu sein, das gepanzert war. Das Ganze dauerte etwa 25 Minuten, dann gingen die beiden Personen zum Fahrzeug und fuhren weg, wobei ich auf der Vergrösserung auf dem Bildschirm sehen konnte, dass es tatsächlich ein Kontrollschild der Ukraine hatte, das meines Erachtens – wenn ich mich nicht getäuscht habe –, nach Kiew belangt und zudem ein CD-Schild trug, was bedeutet, dass es ein Diplomatenfahrzeug war.

Bermunda:

Bermunda:
That is very strange indeed. Das ist wirklich sehr seltsam.

Billy:

Billy:
I also think so, which is why I think it is really necessary for you to get to the bottom of it. This is especially true after your clarification proved that the letter sent to me from the government circle in Kiev was just as genuine as the signature of the writer, who calls the Ukrainian President Selensky a real warmonger and a Nazi and absolutely does not agree with what he constantly trumpets to the world and begs for weapons. The letter proves that not all the upper echelons of the government agree with Selensky's warmongering methods and would like to 'shoot down' this 'NAZI clown', as he was called in the letter. They say he is an America-fanatic and a NATO-fanatic as well as an EU-fanatic, but at the same time a domineering NAZI who will stop at nothing mean to be able to keep his power, etc. Finde ich eben auch, weshalb ich denke, dass es wirklich notwendig ist, dass ihr der Sache auf den Grund geht. Dies besonders, nachdem sich durch eure Abklärung erwiesen hat, dass der mir zugesandte Brief aus dem Regierungskreis in Kiew ebenso echt war, wie auch die Unterschrift des Schreibers, der den ukrainischen Präsidenten Selensky als waschechten Kriegstreiber und NAZI bezeichnet und absolut nicht mit dem einverstanden ist, was dieser dauernd in die Welt hinausposaunt und nach Waffen bettelt. Durch den Brief ist bewiesen, dass nicht alle Oberen der Regierung mit Selenskys kriegshetzerischer Methode einverstanden sind und diesen ‹NAZI-Clown›, wie er im Brief genannt wurde, am liebsten ‹abknallen› würden. Er sei ein Amerika-Fanatiker und NATO-Fanatiker sowie ein EU-Fanatiker, zugleich aber ein herrschsüchtiger NAZI, der vor keiner Gemeinheit zurückschrecke, um seine Macht behalten zu können usw.

Bermunda:

Bermunda:
That was also what was written in the letter. Das war auch so geschrieben im Brief.

Billy:

Billy:
Of course, that's why I said it; it was only, among other things, what I repeated, while there was much more written. But I think what was said is quite enough to know what is going on in the internal circle around Selensky. Natürlich, darum habe ich es ja gesagt; es war nur unter anderem das, was ich wiederholt habe, während noch viel mehr geschrieben war. Das Gesagte genügt meines Erachtens aber vollauf zu wissen, was sich im internen Kreis um Selensky tut.

Bermunda:

Bermunda:
The whole thing that has happened at the Centre now, I will report on to Ptaah, and he will probably agree with you and me that it will be necessary to get to the bottom of it. Das Ganze, was sich im Center nun zugetragen hat, werde ich Ptaah weitermelden, und er wird wohl deiner und meiner Ansicht sein, dass es notwendig sein wird, dem Ganzen auf den Grund gehen.

Billy:

Billy:
Yes, that's just what I think too. Ja, das denke ich eben auch.

Bermunda:

Bermunda:
Then I am going now and I am already going to endeavour to do a review of this afternoon to get to the bottom of it, as you say. Then I am now leaving again. Goodbye. Dann gehe ich jetzt und werde mich schon jetzt darum bemühen, einen Rückblick auf heute nachmittag zu tun, um der Sache auf den Grund zu gehen, wie du sagst. Dann gehe ich jetzt wieder. Auf Wiedersehn.

Billy:

Billy:
Thank you very much, and also goodbye. Vielen Dank, und auch auf Wiedersehn.

Next Contact Report

Contact Report 801

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

References


Source

Contact Report 800 PDF (FIGU Switzerland)